Wird jetzt bei den Schwächsten gespart? Forum Caritas Solothurn am 8. März

Letzten Herbst entschied der Verband Solothurner Einwohnergemeinden welche sozialen Institutionen zukünftig die freiwilligen Beiträge der Gemeinden erhalten sollen. Bisher unterstützte Institutionen gehen leer aus. Das hat Konsequenzen. Angebote der freiwilligen Sozialhilfe können je länger je weniger nachhaltig finanziert werden. Leidtragende sind sozial Benachteiligte. Wird jetzt bei den Schwächsten gespart?

Kann die Sozialhilfe der Gemeinden präventiv wirken? Welchen Beitrag leisten die Hilfswerke? Braucht es nicht vermehrt Investitionen im Sozialbereich um die gesetzliche Sozialhilfe zu entlasten? Reicht es, diese Leistungen durch freiwillige Beiträge der Gemeinden zu finanzieren?

Caritas Solothurn ist es wichtig, dass sozialpolitische Brennpunkte wahrgenommen und diskutiert werden. Dieser Anlass beleuchtet ein aktuelles sozialpolitisches Thema, das im Kanton Solothurn bewegt. Mit einer Podiumsdiskussion und eingespielten Stimmen von direkt Betroffenen soll das Thema aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Dieser Anlass lädt einerseits zur Auseinandersetzung mit dem Thema ein und ist gleichzeitig ein kleines Merci für unsere Auftraggeber/innen, Mitglieder, Spender/innen und für all jene Personen des öffentlichen Lebens, die sich in irgendeiner Form für Caritas Solothurn und ihre Anliegen einsetzen. Mit Musik und einem Apéro möchten wir uns dafür bedanken.

Forum Caritas Solothurn
Wird jetzt bei den Schwächsten gespart?

Donnerstag, 8. März 2018
ab 18.00 Uhr
in der Jugendherberge Solothurn

Anmeldung bis Montag, 26. Februar 2018
an info@caritas-solothurn.ch


Direkter Download - Achtung Link öffnet sich in einem neuen Fenster (Forum Caritas Solothurn 2018 Programm - document, 0.30 MB)  Forum Caritas Solothurn 2018 Programm  (0.30 MB)

Zurück












 
Kampagne «Familien stärken in schwierigen Zeiten»
Aus unserer Arbeit wissen wir, dass es tragende Netzwerke braucht, um Kindern und ihren Familien Perspektiven aus der Armut zu eröffnen.
 

Magazin Nachbarn

Einblicke in unsere Arbeit gewährt Ihnen das Magazin «Nachbarn». Es erscheint zweimal jährlich.

aktuelle Ausgabe